Sanierung, Aufstockung und Nachverdichtung.
In der Otto-Wels-Straße 17/17a, 19/19a und 21/21a entstehen insgesamt 60 moderne Wohnungen.

Angesichts der hohen Nachfrage nach Wohnraum im gesamten Rhein-Main-Gebiet hat sich die Baugesellschaft Hanau 2018 dazu entschlossen, vorhandene Gebäude um weitere Stockwerke aufzustocken und das Grundstück um ein weiteres Wohngebäude zu ergänzen. Das erste Projekt hierzu wird aktuell in der Otto-Wels-Straße verwirklicht. Die vorhandenen dreigeschossigen Häuser mit vier Hauseingängen werden jeweils um ein Geschoss aufgestockt. So entstehen pro Hauseingang jeweils zwei neue Wohnungen. Insgesamt kommen in den Bestandsgebäuden somit acht zusätzliche 3-Zimmer-Wohnungen mit etwa 66 Quadratmetern durch die Aufstockung hinzu.

Der Einbau von neuen Aufzügen in den Bestandsgebäuden der Otto-Wels-Straße sorgt dafür, dass künftig alle Etagen mit dem Fahrstuhl erschlossen werden. Außerdem werden umfassende Modernisierungsmaßnahmen in den Gebäuden durchgeführt. Geplant sind neben der Erneuerung der Fenster sowie die Sanierung und teilweise Erneuerung der Balkone auch die Aufdopplung des vorhandenen Wärmedämmverbundsystems, die Sanierung der Hauseingänge und Treppenhäuser sowie die Sanierung der Bäder und Versorgungsstränge.

Das neue Gebäude wird in Holzhybridbauweise errichtet. Mit dieser Bauweise, mit der die Baugesellschaft Hanau bereits mit dem Gebäude auf der Lenbachstraße viel positive Erfahrung sammeln konnte, ist eine schnelle Fertigstellung des Neubaus gewährleistet. Im Zuge der Nachverdichtung wird auf dem Areal ein fünfgeschossiges Gebäude mit zwei Hauseingängen, Aufzügen und einer Gesamtwohnfläche von 1.775 Quadratmetern entstehen. Dabei verteilt sich die Wohnfläche auf 28 barrierefreie Wohnungen mit zwei und drei Zimmern. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 55 und 89 Quadratmetern. Zusätzlich entstehen 73 neue Parkplätze. Zusammen mit den Baumaßnahmen an den Bestandsgebäuden investiert die Baugesellschaft bis Fertigstellung rund acht Millionen Euro in das Projekt. Es entstehen so insgesamt 60 neue Wohnungen im Wohnquartier.